logo

Cheetah Bikes

Marc L., Gutach, MFR03

Image

Uphill: Hinterbau wippt kaum, eher nicht spürbar was auch ein Freund von mir (Marathonisti) nach Probe an einem sehr, sehr steilen Anstieg festgestellt hat. Sein Kommentar:“ Das geht auch noch gut bergauf“ Was er erst bezweifelte als er das massive Gefährt sah. Ist also bergauf auch gut im Vergleich zum Gewicht.
Tour: Sehr angenehme Sitzposition für lange Ausfahrten. Top: die versenkbare Sattelstütze. Gutes Tourenbike mit viel Potenzial. Gut über Hindernisse zu tragen wenn mal nötig, dank der Verstärkungsstrebe vom Oberrohr zum Sitzrohr.

Downhill: Da fühlt sich das mfr03 richtig wohl. Enge Singletrails sind das Hauptfutter für das bergab orientierte Aluross 🙂 Sehr steifer Hauptrahmen, top Ansprechverhalten und keine spürbare Verwindung im Hinterbau. Das Mehrgewicht der Rohloffnabe ist, anderst als viele behaupten, definitiv nicht spürbar.
Dirt: Das Teil rockt! Springe selbst einige ordentliche Dirts, Tables und Spines. Und das geht. Natürlich muß man die Federung kompensieren durch weitaus höhere Anlaufgeschwindigkeit, aber in der Luft verhält es sich absolut neutral. Sehr gut zu handeln! Der kurze Radstand macht sich positiv bemerkbar.
Trial: Ist durch den kurzen Radstand und die ungewöhnliche, aber wirkungsvolle Geometrie (langes Sitzrohr,kurzes Oberrohr) auch hier zu gebrauchen. Lässt sich sehr tricky fahren! Man wird zum „spielen“ verführt.
Nothshore: wie beim Trial ist auch hier die Geo von Vorteil. Beweisfoto liegt anbei 😉

  • Share
Jetzt CHEETAH Fan werden!
Folgen Sie uns!
zu Facebook