logo

Cheetah Bikes

Axel G., Stuttgart

Kettenriss, Kieferhöhlenbruch, Orbitabodenfraktur, Jochbeinbruch. Das war das niederschmetternde Ergebnis der ersten Ausfahrt im Januar 2011 und die Erkenntnis: Ein neues Bike muss her! Schluss mit Oldschool, her mit Hightech. Wie gut, das mein Bike Partner genau wusste, wonach mir der Sinn steht und er mich – nach überstandener OP und mehreren Wochen Rekonvaleszenz – nach Gingen schleppte.

Da stand ich also bei Herrlingers im „Showroom“. Die Chemie stimmte auf Anhieb, die Beratung passte und meine vagen Vorstellungen nahmen konkrete Formen an: MountainSpirit Enduro, Hammerschmidt, Sram X.0, Rock Shox Lyrik und die Farbe Rot. Matt Rot, denn irgendwie musste sich ja der neue Bolide von meinen übrigen roten Bikes absetzen.

Natürlich ist so eine Kombi nicht günstig, doch nach weit über 10.000 Höhenmetern durch Stuttgarts Wälder kann ich mit Überzeugung sagen: Dieses Bike ist jeden Cent Wert. Denn obwohl die Enduro Variante des MountainSpirits kein Leichtgewicht ist und ich noch viel weniger, hat der Spaß am Berge kraxeln eine neue Dimension erreicht. Nie fühlte ich mich einer Bergziege näher. Und auch bergab erlebt man auf diesem Bike eine neue Welt und gelangt zu der Erkenntnis: Speed matters! Denn erst bei höheren Tempi merkt man, was in diesem Rad steckt: Sensationelles Schluckvermögen und unerschütterliche Spurtreue, die nur von der 203mm großen Bremsscheibe gestoppt werden kann und nicht mehr durch mein geschundenes Gesicht.

Ja, so sieht ein zufriedener Kunde aus.

  • Share

Kettenriss, Kieferhöhlenbruch, Orbitabodenfraktur, Jochbeinbruch. Das war das niederschmetternde Ergebnis der ersten Ausfahrt im Januar 2011 und die Erkenntnis: Ein neues Bike muss her! Schluss mit Oldschool, her mit Hightech. Wie gut, das mein Bike Partner genau wusste, wonach mir der Sinn steht und er mich – nach überstandener OP und mehreren Wochen Rekonvaleszenz – nach Gingen schleppte.

Da stand ich also bei Herrlingers im „Showroom“. Die Chemie stimmte auf Anhieb, die Beratung passte und meine vagen Vorstellungen nahmen konkrete Formen an: MountainSpirit Enduro, Hammerschmidt, Sram X.0, Rock Shox Lyrik und die Farbe Rot. Matt Rot, denn irgendwie musste sich ja der neue Bolide von meinen übrigen roten Bikes absetzen.

Natürlich ist so eine Kombi nicht günstig, doch nach weit über 10.000 Höhenmetern durch Stuttgarts Wälder kann ich mit Überzeugung sagen: Dieses Bike ist jeden Cent Wert. Denn obwohl die Enduro Variante des MountainSpirits kein Leichtgewicht ist und ich noch viel weniger, hat der Spaß am Berge kraxeln eine neue Dimension erreicht. Nie fühlte ich mich einer Bergziege näher. Und auch bergab erlebt man auf diesem Bike eine neue Welt und gelangt zu der Erkenntnis: Speed matters! Denn erst bei höheren Tempi merkt man, was in diesem Rad steckt: Sensationelles Schluckvermögen und unerschütterliche Spurtreue, die nur von der 203mm großen Bremsscheibe gestoppt werden kann und nicht mehr durch mein geschundenes Gesicht.

Ja, so sieht ein zufriedener Kunde aus.

  • Share
Jetzt CHEETAH Fan werden!
Folgen Sie uns!
zu Facebook